Sportfreunde Schwendi 1862 e.V. Abteilung Karate
Sportfreunde Schwendi 1862 e.V.Abteilung Karate

aus Ferienprogramm wird Ferienspaß

 

Am Samstag den trafen sich zahlreiche Kinder und Jugendliche trotz Sommerhitze, um mit den Karatekas der Sportfreunde Schwendi einige gemeinsame Stunden zu verbringen.

Angeleitet wurde die Veranstaltung von den zwei erfahrenen Karate Trainer Jochen Müller und Bernhard Steinert.

Nach einer Vorübung für den Kiai, in der die Kinder so laut als möglich schreien durften ging es zur Fallschule. Auf dem Mattenboden wurden dann Purzelbäume und Luftrollen geübt. Danach teilten sich die Kinder in mehrere Gruppen auf. Lea zeigten den Kindern wie man am besten steht, erklärte die Karate spezifischen Stände und lies gleich ausprobieren, was allein ein guter Stand bewirkt. Dies kombinierte sie auf geschickte Weise mit der dazu richtigen Atmung, sodass aus dieser Ecke die Stabilität kam. Bei Louisa wurden Befreiungstechniken geübt. Dabei sollten sich die Kinder gegenseitig an den Armen oder Händen festhalten und sich befreien. Louisa zeigte den Kindern Techniken, die auch in den Karate Grund-Katas enthalten sind und stellte so den Bezug zur Selbstverteidigung her.

Ganz ähnlich verfuhren die Gruppen um Jan, der zusätzlich zeigte, wie sich die Verlagerung des Schwerpunktes auswirkt und wie man allein dadurch in eine bessere Position bei einer Umklammerung kommen kann. Zusätzlich zeigte Jan, wie man sich bei einem Messerangriff zur Wehr setzen kann.

Bei Bernhard wurde nochmal Fallen geübt aus allen möglichen Richtungen und Gelegenheiten und Bernhard ließ üben, wie man beim Fallen den Aufprallschock ausgleicht. Wie man nach dem Fallen wieder aufsteht, auch wenn man angegriffen wird, war ebenfalls Teil der Übungen.

Sich richtig austoben konnten sich die Teilnehmer in der Pratzengasse, durch die die Hälfte der Kinder durchging und wild auf die von der anderen Hälfte der Teilnehmer bereitgehaltenen Pratzen schlagen und treten durften.

Für den zweiten Teil hatte Bernhard eigens ein paar Kobudo Waffen mitgebracht. Kobudo Waffen sind einfache Gegenstände des täglichen Gebrauchs auf Okinawa des 16. Jahrhunderts. Da es auf Okinawa den einfachen Bauern verboten war Waffen zu tragen, diese sich aber gegen herrenlose Samurai (Rodin) und Verbrecher wehren mussten, wurden aus Stock, Mühlsteingriff usw. einfache aber effiziente Waffen für die Selbstverteidigung. Zusammen mit den ebenfalls mitgebrachten Holzschwertern (Bokken) wurden dann kurze Abläufe eingeübt, was allen Teilnehmern einen riesen Spaß bereitete. Zum Abschluss erzählte Bernhard noch einiges über die Geschichte der Entstehung und die Hintergründe des Karate und ließ alle Teilnehmer ein echtes Samuraischwert bewundern. Zur Erinnerung an diesen kurzweiligen Nachmittag verteilte Jochen zum Schluss die Teilnehmerurkunden und wies auf den im Oktober startenden Karate Grundkurs für Kinder hin.



Hier finden Sie uns:

Sportfreunde

Schwendi

1862 e.V.

 

     Abteilung Karate

     Hauptstraße 66

     88477 Schwendi

Kurzinfo

 

  • Sommerfest 28. Juli 2017

 

  • Sommerferien für Erwachsene von 31. Juli bis 27. August 2017 (In dieser Zeit können Sondertrainingseinheiten auf Absprache stattfinden)

 

  • Sommerferien für Kinder und Jugendliche vom 24. Juli bis 10. September 2017

Habt Ihr Lust in unserer Whats-App Gruppe beizutreten?

Unser Hauptverein

Unsere Gemeinde

letzte Aktualisierung:

am 18. September 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sportfreunde Schwendi 1862 e.V.